1960

1960
Albert Falch wagte den Schritt in die Selbstständigkeit

1960 beschloss Albert Falch, den Weg in die Selbstständigkeit einzuschlagen. Angespornt durch seine Tätigkeit im Innsbrucker Autohaus VOWA, erkannte er seine Freude am Umgang mit Menschen und Autos. "Der Hauptgrund war, eigene Ideen verwirklichen zu können, und vor allem den Oberländer Kunden einen VW Betrieb in der Nähe anzubieten," erinnert sich der Firmengründer, der seit 1994 pensioniert ist. Albert Falch, Jahrgang 1934, absolvierte die Fachschule für Maschinenbau in Fulpmes, sowie die Werkmeisterschule in Graz. Nach dreijährigem Aufenthalt in der Schweiz, legte er 1960 die Kfz-Mechanikermeisterprüfung ab.